MV Spirit of Enderby - Macquarie Island Expedition: Galapagos des Südlichen Ozeans

Royal_Albatross_taking_off_©_E_Bell_Heritage_Expeditions

Dies ist ohne Zweifel eine der beeindruckensten Reisen bzw. Expeditionen in das Ökosystem des südlichen Ozeans. Die subantarktischen Inseln im Süden Neuseelands sind seit langem für ihre reiche Artenvielfalt bekannt und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dies stellt sie in eine ausgewählte Gruppe von nur 180 natürlichen Standorten, die als "die wichtigsten und bedeutendsten natürlichen Lebensräume" auf dem Planeten bezeichnet wurden. Sie haben auch den höchsten Schutzstatus und Schutz der australischen und neuseeländischen Regierung und der Zugang zu diesen Inseln ist nur per Genehmigung möglich. Auf dieser Expedition bieten wir Ihnen die einzigartige Möglichkeit, diese wunderbaren Orte in Begleitung einiger der erfahrensten und leidenschaftlichsten Führer zu entdecken, zu fotografieren und zu verstehen.
Als junger Biologe besuchte Heritage Expeditions Gründer Rodney Russ 1972 diese Inseln zum ersten Mal mit dem New Zealand Wildlife Service. 1989 organisierte er dort Neuseelands erste kommerzielle Expedition, und viele Jahre und über 100 Expeditionen später ist er immer noch genauso leidenschaftlich wie 1972 für die Inseln. Als der ursprüngliche Konzessionär genießen wir gute Beziehungen mit den Naturschutzabteilungen und einige der Zugangsgenehmigungen, die wir halten, sind einzigartig für diese Expeditionen.
Der Name, den wir dieser Reise "Galapagos des Südlichen Ozeans" gegeben haben, spiegelt die erstaunliche natürliche Artenvielfalt und die Bedeutung dieser Inseln als Schutzgebiet für Wildtiere wider. (Das Buch "Galapagos der Antarktis" von Rodney Russ und Aleks Terauds und veröffentlicht von Heritage Expeditions beschreibt alle diese Inseln sehr detailliert).
Die Inseln liegen alle in der kühl-gemäßigten Zone mit einem einzigartigen Klima und sind Heimat von
Albatrossen, Pinguinen, Sturmvögeln, Sturmtauchern und Meeressäugern wie Seelöwen, Pelzrobben und See-Elefanten. Die Flora ist gleichermaßen faszinierend; die Mehrheit ist wie die Vögel endemisch auf diesen Inseln.
Diese Expedition umfasst vier der subantarktischen Inseln, die Snares, Auckland, Macquarie und Campbell. Jede ist anders und jede ist einzigartig, genau wie diese Expedition.


Ihr Lotse zur Reise

» Snares, Auckland, Macquarie und Campbell Inseln
» Heimat von Albatrossen, Pinguinen, Sturmvögeln, Sturmtauchern
» Reiche Artenvielfalt und UNESCO-Weltkulturerbe
» Vor- oder Nachprogramm in Neuseeland möglich

» Teilnehmerzahl auf der MV Spirit of Enderby min. 35 - max. 54 Personen



13 Tage
ab DUD/bis IVC (NZ)
ab € 6.220,- p.P.

MV Sarfaq Ittuk - Westgrönland: Mit dem Postschiff zwischen den Eisbergen

Ilulissat_Eisfjord_Diskobucht_Groenland_©_Mads Phil_Visit_Greenland

Diese einwöchige Tour mit Abfahrt von Reykjavik beinhaltet die Höhepunkte von Grönland. Erleben Sie die UNESCO-Welterbestätte Ilulissat Ice Fjord während eines Aufenthalts im 4-Sterne-Hotel Arctic und genießen Sie die arktische Landschaft und die Ruhe während einer kurzen Fahrt in die Hauptstadt Nuuk an Bord des Dampfers MV Sarfaq Ittuk. Das Segeln spielt eine sehr wichtige Rolle in der grönländischen Infrastruktur, und eine Kreuzfahrt entlang der Westküste Grönlands ist eine fabelhafte Art, dieses schöne und abwechslungsreiche Land zu erleben. Die Unterkunft erfolgt in Außenkabinen mit eigenem Bad.

Ihr Lotse zur Reise
» UNESCO Welterbe Ilulisat-Eisfjord
» Garantierte Abfahrten von Reykjavik jeden Donnerstag im Sommer
» Verlängerung in der Eqi-Gletscher-Lodge möglich
» Auch Touren ab/bis Kopenhagen möglich
» Teilnehmerzahl min. 2 Personen

7 Tage
ab/bis REY
ab € 3.490,- p.P.

MV Greg Mortimer - West Grönland Explorer

west-greenland-explorer-nuuk_©_aurora_expeditions

Neben dem Ilulissat-Eisfjord, einem UNESCO-Weltkulturerbe, bietet West Grönland aufregende Zodiac-Kreuzfahrten entlang der eisgefüllten Fjorde, umfrangreiche fotografische Möglichkeiten und Treffen mit Einheimischen der Inuit, die in einigen der abgelegensten und schwierigsten Gegenden der Welt leben. Liebevoll als Eisfabrik des Nordens bekannt, sind die aus kalbenden Gletschern gebildeten Eisberge einige der größten der Welt.
Auf dieser Reise in eine der abgelegensten Regionen der Welt entdecken Sie die grönländische Hauptstadt Nuuk, eine arktische Metropole mit Kleinstadtcharakter. Hier können Sie die Mumien im Nationalmuseum bestaunen oder die Inuit-Kultur im Nuuk kennenlernen.
Diese Reise nach West Grönland startet im Mai, wenn Sie fast 24 Stunden Tageslicht erleben und die großartige Eischmelze beobachten können, bei der Flüsse sprudeln, das Meereis zerbricht und die Gletscher bei warmem Wetter kalben. Dies ist eine perfekte Zeit, um Wale zu beobachten und Vögel zu beobachten, während Eltern ihre Jungen füttern.

Ihr Lotse zur Reise
» Ilulissat-Eisfjord - UNESCO-Weltkulturerbe - mit einem der aktivsten Gletscher der Welt
» Zodiac-Kreuzfahrten, vielleicht Kajakfahren, oder auch Gletscherbeobachtung
    vom Hubschrauber aus (zusätzliche Kosten)
» Möglichkeiten zur Walbeobachtung von bis zu 15 Arten inkl. dem Grönländischen Glattwal

» Frühbucherermäßigung für den 18. - 28. Mai 2020 bitte anfragen
» Teilnehmerzahl min. 60 - max. 120 Personen auf der MV Greg Mortimer

11 Tage
18. - 28.05.2020
ab/bis GOH
ab € 6.400,- p.P.

Malwinen / Falkland-Inseln - off the beaten track

King_Penguins_Volunteer_Point_©_FITB

Die Falklandinseln / Malvinen, ca. 500 km östlich von der patagonischen Küste, sind sicher ein Paradies für naturbegeisterte und abenteuerlustige Reisende. Die unglaubliche Natur der fast unberührten Inseln lädt Sie zu spektakulären Tierbegegnungen ein. Sehen Sie Pinguine, Albatrosse, Seelöwen, Wale inmitten einer atemberaubende Flora und Fauna. Mit mehr Pinguinen als Menschen sind die Inseln noch ein Refugium fernab von den Touristenströmen, wo Mensch und Natur noch harmonisch zusammen leben.
Diese individuelle Reise hat eine einzigartige Routenführung auf Ost- und West-Falkland und führt Sie an Orte, die auf unseren sonstigen Reisen bzw. dem Foto-Workshop auf den Falkland-Inseln nicht besucht werden.

Ihr Lotse zur Reise
» Seelöwen, See-Elefanten, Pinguine & Albatrosse
» Rockhopper-, Magellan- und Gentoo-Pinguinkolonien
» Exkursion zu den Königspinguinen am Volunteer Point
» Auch Aufenthalte auf verschiedenen Inseln möglich
» Teilnehmerzahl min. 2 Personen

15 Tage
ab/bis MPN
ab € 3.990,- p.P.

Malwinen / Falkland-Inseln - Lodgerundreise

Sea_Lion_@_Auf_Kurs_Inselreisen

Auf unserer Lodgerundreise auf die Falkland-Inseln / Malvinen erleben Sie nicht nur das Tierparadies im Südatlantik, Sie übernachten auch in nach dem "Green Seal Status" zertifizierten Unterkünften. Von Bleaker Island mit Kormoranen und Rockhopper-Pinguinen in Fußentfernung von der Unterkunft geht es zum Naturreservat Sea Lion Island. Die Lodge liegt in unmittelbarer Nähe einer Gentoo-Pinguin-Kolonie und auch Seelöwen und See-Elefanten sowie Magellan- und Rockhopper-Pinguinkolonien liegen an nah gelegenen Stränden. Ganz im Nordwesten des Insel-Archipels liegt Carcass Island, wo Sie nicht nur den Falklandkarakara "Johnny Rock" hautnah beobachten, sondern bei einem Abstecher nach Westpoint Island auch die dortige Kolonie von Schwarzbrauenalbatrossen erleben können. Auf Pebble Island können Sie am wohl längsten Sandstrand der Falkland-Inseln Delfine vom Ufer aus beobachten und sich auf geführten Touren zu den Tierkolonien im Osten und Westen der Insel bringen lassen. Auch eine Kolonie der scheuen Südlichen Riesensturmvögel ist auf Pebble zu beobachten. Schließlich unternehmen Sie vom Malvina-Hotel in Stanley aus noch eine Tagesfahrt zur eindrucksvollen Königspinguin-Kolonie am Volunteer Point.

Ihr Lotse zur Reise
» Aufenthalte auf Bleaker, Sea Lion, Carcass und Pebble
» Exkursion zu den Königspinguinen am Volunteer Point
» Rockhopper-, Magellan- und Gentoo-Pinguinkolonien
» Auch Abstecher auf andere Inseln und ins "Camp" möglich
» Teilnehmerzahl min. 2 Personen

15 Tage
ab/bis MPN
ab € 4.990,- p.P.

Grönland im Winter / Foto Workshop – Arktisches Leben in spektakulärer Landschaft (2)

Groenland_Winter_Hunderennen_©_Martin_Zwick_Naturfoto

Diese Reise ist für Natur- und Reisefotografen konzipiert, die spektakuläre grönländische Landschaften und arktisches Leben im polaren Winter erleben und fotografieren wollen. Geografischer Schwerpunkt ist das mächtige zugefrorene Uummannaq-Fjordsystem jenseits des Polarkreises und das UNESCO Welterbe Ilulissat-Eisfjord. Mit Motorschlitten werden wir im Meereis der Fjorde eingefrorene, gewaltige Eisberge fotografieren und abgelegene Siedlungen besuchen. Hundeschlitten, grönländische Huskies und natürlich Nordlicht sind ein weiterer Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Reise.
Diese Reise hat trotz des Komforts der Unterkünfte Expeditionscharakter und die Tagesaktivitäten werden dem Wetter und der Eisqualität entsprechend angepasst. Martin Zwick, ein professioneller Naturfotograf, führt die gesamte Reise. In Uummannaq werden erfahrene einheimische Führer das Team erweitern und die Motorschlitten fahren. Das speziell auf den grönländischen Winter ausgerichtete Foto Workshop-Programm vermittelt in Theorie und Praxis wissenswertes auf vielen Gebieten der Fotografie.

Der Blog von Martin Zwick zur Winterreise bzw. zum Sommerworkshop 2018 ist online. Bitte beachten Sie auch die Galerie "Grönland in allen Jahreszeiten"

Ihr Lotse zur Reise
» Uummannaq-Fjordsystem
» UNESCO Welterbe Ilulisat-Eisfjord
» exklusiver Transport mit Motorschlitten
» eingefrorene Eisberge und abgelegene Siedlungen
» Schlittenhunde, Nordlicht und bereits 8h Tageslicht

» Teilnehmerzahl min. 5 - max. 8 Personen

02. - 15.03.2020
14 Tage
ab/bis FRA
ab € 7.990,- p.P.

Azoren / Foto Workshop – grüne Inseln im Atlantik

Azoren_Pico_Panorama_©_Martin_Zwick_Naturfoto

Diese Fotoreise ist speziell für Reisefotografen konzipiert, die sich in einem Workshop intensiv mit der Fotografie beschäftigen wollen. Die Zentralgruppe der Azoren ist dafür mit ihren landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten das ideale Umfeld. Vulkane, grüne Landschaften, spektakuläre Küsten und idyllische Städte werden unsere fotografischen Schwerpunkte sein. Für die drei Inseln der Zentralgruppe werden wir uns einige Themenschwerpunkte erarbeiten und sofort fotografisch umsetzen. Beispiele dafür sind Faial mit seinem jungvulkanischen Gebiet, Pico mit Walfang oder dem UNESCO Welterbe Weinbau sowie Sao Jorge mit der Siedlungsgeschichte der Fajas. Die Azoren sind kein Badereiseziel, dennoch werden wir immer mal wieder Zeit für ein Bad in einem Meerwasserschwimmbecken einplanen.

Im Workshop, der vom Profifotografen Martin Zwick geführt wird, werden wir uns am Beispiel der Azoren immer die Frage stellen, wie fotografische Schwerpunkte einer Region identifiziert, vorbereitet und gestalterisch umgesetzt werden. Regeln zur Bildgestaltung und technische Aspekte werden die Inhalte des Workshops abrunden.

Ihr Lotse zur Reise
» Pico, Faial und Sao Jorge, die Zentralgruppe der Azoren
» Hafenstadt Horta und weitere i
dyllische Orte
» Vulkane auf Faial und Pico
» Spektakuläre Küsten auf Sao Jorge
»
Wale und Weinbau auf Pico
» Teilnehmerzahl min. 5 - max. 7 Personen

04. - 18.08.2020
15 Tage
ab/bis FRA
ab € 3.240,- p.P.

Le Soléal - Vulkane der Aleuten mit National Geographic

Aleuten_©_PONANT

In Kooperation mit National Geographic Expeditions bietet Ihnen PONANT eine faszinierende Überfahrt von Russland entlang des Pazifischen Feuerrings bis nach Alaska an. Gehen Sie an Bord der Le Soléal zu einer 13-tägigen Expeditionskreuzfahrt und lassen Sie sich von der Schönheit der Aleuten überwältigen. Dieser langgezogene Archipel, der die Grenze zwischen Pazifischem Ozean und Beringsee markiert, schlägt einen knapp 2000 km langen Bogen wie eine natürliche Brücke zwischen Kamtschatka und Alaska.
Sie gehen in Petropavlovsk an Bord, der ältesten Stadt des russischen fernen Ostens, und stechen in östlicher Richtung in See. Während der Reise nähern Sie sich den aktivsten Vulkanen der Erde und bewundern die erstaunliche Vielfalt des wilden Tierlebens vor Ort. Die von besonders nahrungsreichen Gewässern umgebene Kette der Aleuten beherbergt eine sehr reichhaltige Fauna. Hier beobachtet man häufig Wale, Schwertwale und Meeresvögel. Die Le Soleal setzt ihre Fahrt in östlicher Richtung fort, um die wunderschöne Landschaft Alaskas mit Gletschern, Urwäldern, üppiger Flora und wunderschönen Buchten zu erreichen, in denen Grizzlys anzutreffen sind.
Eine Kreuzfahrt in Zusammenarbeit mit National Geographic Expeditions, mit einem Fotografen und einem Experten der bereisten Region an Bord.

Ihr Lotse zur Reise

» Entdeckung des nördlichen Teils des Pazifischen Feuerrings
» Vulkaninseln, Gletscher, Urwälder, Wale, Schwertwale, Meeresvögel, Grizzlys
» Elfin Cove, ein kleines Fischerdorf, das nur per Schiff oder Wasserflugzeug erreichbar ist
» Die Insel Kiska, überragt von einem über 1000 Meter hohen Vulkan
» Teilnehmerzahl auf der Le Soléal min. 67 - max. 268 Personen



10.07. - 22.07.20
13
Tage
ab PKC/bis JNU
ab € 10.170,- p.P.

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok