Islands Westfjorde – Fotoreise in das einsame Fjordland Islands

Island_Westfjorde-Djupavik-Fischfabrik-81721_©_Martin_Zwick_Naturfoto

Diese Fotoreise ist speziell für Natur- und Reisefotografen konzipiert, die das wilde Fjordland im Westen Islands erleben und fotografieren wollen. Bei unserer Rundreise werden die Teilnehmer die großen Attraktionen der Westfjorde, wie den berühmten Wasserfall Dynjandi, die Klippen von Latrabjarg oder das mystische Strandir besuchen. Durch unsere Aufenthalten in kleinen idyllischen Orten und Weilern sowie in Isafjördur, der Hauptstadt des Bezirks, können wir die vielfältigen Fotogelegenheiten mit weiteren Themen bereichern. Die Reise wird im isländischen Herbst durchgeführt. Die Vegetation strahlt in ihren Herbstfarben, die Gipfel der Berge könnten vom ersten Schnee leicht überzuckert sein und es ist bereits möglich Polarlicht zu sehen und zu fotografieren.
Die Reise wird vom Fotografen Martin Zwick (www.zwick-naturfoto.de) geführt, der Island seit mehr als 30 Jahren kennt und immer wieder bereist.

Ihr Lotse zur Reise
» Wilde Fjorde und karge Hochebenen
» Einsame Strände, die Klippen von Latrabjarg und der Wasserfall Dynjandi
» Das mystische Strandir, kleine Bauernhöfe und die Hauptstadt Isafjördur
» Lost Places und das Polarmeer
» Sondertarife bei Kombination mit der Reise Eiscamp Ostgrönland –
    Foto Workshop – Eisige Landschafen im Sermilik Eisfjord
» Teilnehmerzahl min. 5 - max. 7 Personen

18. - 29.09.2022
12 Tage
ab/bis FRA
ab € 3.831,- p.P.

MV Hondius - Spitzbergen & Franz Josef Land / Russische Arktis

Typical_view_of_Franz_Josef_Land_©_Oceanwide_Expeditions

Diese ehrgeizige Expedition in das 192-Insel-Archipel von Franz Josef Land bietet Ihnen die Möglichkeit, exotische arktische Wildtiere wie Eisbären, Grönlandwale und eine Auswahl an Robben- und Seevogelarten zu beobachten und gleichzeitig die Überreste historischer Expeditionen aus dem 19. Jahrhundert zu besichtigen.
Die russische Inselgruppe Franz Josef Land ist nicht nur einer der landschaftlich reizvollsten und wildreichsten Orte im Arktischen Ozean, sondern auch voller Expeditionsgeschichte.
Die 192 Inseln des Archipels sind größtenteils vergletschert, umfassen 16.134 Quadratkilometer und werden durch den Britischen Kanal, die Österreichische Straße und die Markham-Straße geteilt. Die größte Insel im Franz Josef Land ist Prince George Land.
Die norwegischen Robbenjäger Nils Fredrik Rønnbeck und Johan Petter Aidijärvi entdeckten diese Inseln erstmals 1865, aber erst bei der österreichisch-ungarischen Nordpol-Expedition von Julius von Payer und Karl Weyprecht 1873 wurde die erste gemeldete Sichtung von Franz Josef Land bestätigt. Die Inseln erhielten zu dieser Zeit ihren Namen nach dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I.
Das Franz-Josef-Land war Schauplatz zahlreicher Expeditionen, und der Besitz der Inseln wurde zeitweise angefochten, bis er schließlich in die russische Gerichtsbarkeit fiel. Die Inseln sind seit 1994 ein Naturschutzgebiet und wurden 2012 Teil des russischen Nationalparks. Es ist Jahre her, seit Oceanwide Expeditions diesen unglaublichen arktischen Archipel erkundet hat, und wir könnten nicht glücklicher sein, zurückzukehren.


Ihr Lotse zur Reise

» Kap Norwegen und Bell Island mit den Hütten von Nansen, Johansen und Smith
» Nagurskoye, Russlands nördlichste wissenschaftliche Forschungsstation
» Vergletscherte Arthur Insel und Rubini Rock mit säulenförmigen Basaltformationen
» Kap Flora und Camp Ziegler, Schauplätze vieler historischer Expeditionen
» 3% Frühbucherrabatt bis 1 Jahr vor Abreise
» Teilnehmerzahl auf der MV Hondius min. 90 Personen


12 Tage
im August 2022
ab/bis Longyearbyen
ab € 6.050,- p.P.

Eiscamp Ostgrönland – Foto Workshop – Eisige Landschafen im Sermilik Eisfjord

Icefjord_Greenland_©_Sven_Gust_Northern_Explorers

Der Sermilik Eisfjord liegt an der zerklüfteten, wenig besuchten Küste Ostgrönlands und bietet atemberaubende Möglichkeiten zum Fotografieren. Wilde Fjorde voller Eisberge, kalbende Gletscher, spielende Robben oder Wale, die majestätisch durch die Fjorde ziehen – diese Region bietet Fotomotive im Überfluss.
Unser einsam gelegenes und gemütliches Eiscamp am Sermilik Eisfjord ist die Basis für die meisten Wanderungen und Bootsausflüge in die arktische Wildnis mit ihren gewaltigen Gletschern und glitzernden Eisbergen. Beim Aufenthalt in Tasiilaq, der „Hauptstadt Ostgrönlands“ und vor allem beim Besuch von kleinen Siedlungen wie Tinit (Tiniteqilaq) oder Kuummiut können wir auch das Leben und die Kultur der Inuit näher kennenlernen.
Diese Reise ist speziell für abenteuerlustige Natur- und Reisefotografen konzipiert, führt zu den wenig bekannten Naturwundern im Osten Grönlands und wird von Martin Zwick, einem professionellen Fotografen, geführt. Weitere Informationen finden Sie hier bei Martin Zwick.

Ihr Lotse zur Reise
» Inlandeis, Eisberge und Gletscher im Sermilik Eisfjord
» Knud Rasmussen und Karale Gletscher im Sermiliqaq Fjord
» Abgelegene Siedlungen Tinit (Tiniteqilaq) und Kuummiut
» Tasiilaq, die „Hauptstadt“ Ostgrönlands und Kulusuk
» Wanderungen und Bootsfahrten teilweise mit zusätzlichen lokalen Führern
» Sondertarife bei Kombination mit der Reise „Islands Westfjorde" im Sept. 2022
» Teilnehmerzahl min. 6 - max. 9 Personen

09.09. - 18.09.2022
10 Tage
ab/bis FRA
ab € 4.285,- p.P.

Insel-Hopping Madeira & São Miguel

wandern_madeira_sao_miguel_©_seabreezetravel

Madeira und São Miguel – beide Inseln sind einmalige Paradiese im Atlantik und in einer Wanderreise vereint. Diese Kombination macht bestimmt jede/n Wanderurlauber/in glücklich! Auf Madeira führen zahlreiche Wanderwege entlang der sogenannten Levadas. Für diese künstlichen Wasserläufe ist Madeira weit über ihre Grenzen hinaus bei Wanderfans beliebt. Und São Miguel, die größte Azoreninsel, eröffnet mit ihren Vulkanseen und Wasserfällen besondere Einblicke für alle, die die Landschaft zu Fuß erkunden. Das Klima der beiden Atlantikinseln bietet während des gesamten Jahres beste Voraussetzungen für Reisen, ganz besonders, wenn man milde Temperaturen schätzt. 


Ihr Lotse zur Reise
» Vulkanseen, versteckte Wasserfälle, Levadas,
    Lorbeerwälder und Europas einzige Teeplantage
» beeindruckende Natur und mildes Klima, dazu
    jede Menge Kultur und herzliche Menschen
» Teilnehmerzahl min. 2 Personen

 

15 Tage
ab FNC/bis PDL
ab € 1.060,- p.P

Insel-Hopping Kapverden

06_IMG_20191204_Fontainhas_Santo_Antao_©_Auf_Kurs_Inselreisen_Juergen_Stock.jpg

Erleben Sie Santo Antão auf alten Pfaden, das Wanderparadies kombiniert mit São Vicente und Sal. Die 15-tägige Wanderreise zu der kapverdischen Insel bündelt die Highlights von Santo Antão, so dass Sie garantiert nichts Sehenswertes verpassen: Sei es der Covakrater, das grüne Tal von Paúl, die Bordeira de Norte oder die wilde Steilküste bei Fontainhas. Einige Urlaubstage verbringen Sie auf der benachbarten Künstlerinsel São Vicente. Neben wüstenähnlicher Landschaft finden Sie dort eine lebhafte Musikszene und traumhafte Badestrände für die Pausen abseits der Wanderpfade. Zum Schluß bleiben Sie noch zwei Tage zum Baden und Entspannen auf Sal.


Ihr Lotse zur Reise
» Zahlreiche Wanderungen auf Bergen und Hochebenen
    sowie durch Täler auf Santo Antão
» Abstecher auf die Musikerinsel São Vicente
    mit ihrer ausgeprägten Kulturszene
» Badeverlängerung auf der Insel Sal
» Teilnehmerzahl min. 2 Personen

 

15 Tage
ab VXE/bis SID
ab € 770,- p.P

MV Ocean Albatros - Südgeorgien und die mittelatlantischen Inseln Tristan da Cunha, Saint Helena und Ascension

Antarctica_wildlife_giant_petrel_Drake_©_Albatros_Expeditions

Die mittelatlantischen Inseln Tristan da Cunha, Saint Helena und Ascension sind einige der entlegendsten bewohnten Orte auf der Erde. Diese einmalige Reise auf unserem neuen Schiff Ocean Albatros führt Sie zu neun der mittelatlantischen Inseln. Jede dieser Inseln ist ein Paradies für Vogel- und Walbeobachter/innen und verspricht eine Fülle von Naturerlebnissen, von endemischen Arten bis hin zu atemberaubenden Berg- und Vulkanlandschaften. Die Tage auf See werden durch ein erstaunliches Seevogelleben, wandernde Wale sowie interessante Vorträge unseres Expertenteams bereichert.

Unsere Odyssee beginnt auf den Falklandinseln, von wo aus wir nach Südgeorgien fahren. Hier besuchen wir Wildtierkolonien und erwarten natürlich reichlich Königspinguine. Wir markieren alle Arten endemischer Arten und seltener Vögel auf unseren persönlichen Listen und navigieren dann zu einigen der isoliertesten Inseln der Welt mitten im Südatlantik. Die Lavaklippen von Gough sind unser erster Blick auf Land, das von unseren Zodiacs zu einer engen Begegnung mit einem streng erhaltenen Naturschutzgebiet wird. In den folgenden Tagen besuchen wir Inaccessible Island und Tristan da Cunha, Orte, die nur sehr wenige Menschen erleben können. Unsere Reise geht weiter zur Insel St. Helena, wo Napoleon Bonaparte eingesperrt war. Das Ende unseres Aufenthalts beinhaltet Besuche auf der Insel Ascension, bevor wir steigen auf Kap Verde aussteigen! Zu diesem Zeitpunkt haben wir wahrscheinlich mehr als 150 einzelne Vogelarten entdeckt.

Die Reise findet im März und April statt. Die vorherrschenden Winde werden während des ersten Teils der Kreuzfahrt westlich sein, bis wir Saint Helena und die südöstlichen Passatwinde erreichen. Mit anderen Worten: Rückenwind die ganze Zeit! Darüber hinaus haben wir die Ehre, den weltbekannten Experten für die Identifizierung von Seevögeln, Dr. Robert Flood, als Gastdozenten an Bord zu haben.

Das brandneue Expeditionsschiff Ocean Albatros bietet allen Komfort, der für diese lange Reise benötigt wird. Es wurde speziell entwickelt, um ein besseres Expeditionserlebnis zu bieten als jedes andere Schiff. Der patentierte X-Bow und die Geschwindigkeitsstabilisatoren sorgen für eine ruhigere Fahrt und reduzieren das Unbehagen für Passagiere mit Seekrankheit.

Ihr Lotse zur Reise
» Besuchen Sie neun abgelegene Inseln des Südatlantiks
» Eine Traumreise für Vogelbeobachter/innen
» Ocean Albatros übertrifft die höchsten Umweltstandards und hat weniger als die
    Hälfte des Kohlenstoffausstoßes pro Passagier traditioneller Expeditionsschiffe

» Spezielle Frühbucherrabatte bei Buchung bis 28.05.2021
»
Der Bug der Ocean Albatros bietet hervorragende Stabilität bei schwerer See
» Teilnehmerzahl MV Ocean Albatros min. 90 / max. 190 Personen


28 Tage
ab MPN / bis RAI
z.B. in Bullauge Doppelkabine
ab € 9.440,- p.P.

MS Norröna & MV Hondius - Nord-Ost-Island & Ost-Grönland

East_Greenland_Scoresby_Sund_Rode_Fjord_Icebergs_September_©_Alexey_German_Oceanwide_Expeditions

Erleben Sie zunächst den Nordatlantischen Ozean auf einer "Wikingerkreuzfahrt" mit MS Norröna. Nach einem Tag auf See erreichen Sie für einen kurzen Stopp Torshávn auf den Färöern, und schließlich am Folgetag Seydisfjördur in Island, von wo aus Sie auf einer 5-tägigen Tour mit dem PKW erst "Austurland", den Osten von Island, entdecken und dann auf der Ringstraße nach Akureyri fahren.

Auf der anschließenden Fahrt mit MV Hondius begeben Sie sich auf die Suche nach dem Nordlicht im Scoresby Sund! Auf der Ostgrönland-Scoresby Sund-Route überqueren Sie den Polarkreis in Gewässern, in denen mehrere Walarten heimisch sind. Auf der Expedition werden Sie riesige Eisberge sichten, wenn Sie in das größte und tiefste Fjordsystem der Welt reisen.

Auf dem Termin vom 12.09 - 20.09.2021 haben wir auf MV Hondius mindestens einen Spezialisten in unserem Team, der sein Expertenwissen über Vogelarten mit Ihnen teilt und Ihnen zur Verfügung steht beim Identifizieren der Vögel, Fotografieren an Deck und für weitere Informationen. Zusätzlich zu den Erklärungen in freier Natur konzentrieren wir uns auf die Arten und verwandte Informationen über Vögel in der Arktis in abendlichen Zusammenfassungen und Vorträgen an Bord.

Nach der Grönlandreise geht es in Island zurück über das Gebiet des Mývatn-See nach Seydisfjördur, von wo aus Sie wieder mit MS Norröna und einem kurzen Stopp auf den Färöer-Inseln zurück nach Dänemark übersetzen.


Ihr Lotse zur Reise

» Individuelle Sonderreise im Herbst nach Ost-Island und Ost-Grönland
» Vatnajökull, Getscherlagune Jökulsárlon, Egilsstadir und Myvatn
» Volquart-Boons-Küste und Scoresby Sund / Aurora Borealis
» Kurzer Abstecher auf die Färöer-Inseln
» Unterwegs per Schiff und PKW

» Teilnehmerzahl auf der Sonderreise min. 2 - auf der MV Hondius min. 90 Personen


22 Tage
4. - 25.09.2021

ab/bis Hirtshals
ab € 7.490,- p.P.

MV Ocean Atlantic - Nordost-Grönland-Nationalpark

04-Muscox-Ymer-Island_©_Albatros_Expeditions

Entdecken Sie eines der schönsten, wildesten und unberührtesten Naturgebiete der Welt im riesigen Nordgrönland-Nationalpark. Auf dieser einzigartigen Albatros-Expeditionskreuzfahrt wagen wir uns weit weg von den üblichen Touristenrouten und besuchen Orte, an denen nur echte Expeditionisten und Wissenschaftler reisen. Hier erleben wir unberührte arktische Landschaften mit guten Chancen, Eisbären, Wale und Moschusochsen zu sehen.

Auf dem Weg von Reykjavík ist unser erster Anlaufpunkt die isolierte Inuit-Gemeinde Ittoqqortoormiit. Von hier aus navigieren wir in den überwältigenden Kong Oskar Fjord, der als Tor zum Nordgrönländischen Nationalpark dient, dem größten Naturschutzgebiet der Welt.

Wenn wir durch das geschützte Innere des Fjordsystems des Nationalparks navigieren, werden wir wahrscheinlich ein stabiles Septemberwetter mit klarem Himmel und Fernsicht genießen und auch die Aurora Borealis kann - mit etwas Glück - nachts gesehen werden. Wir landen an jahrhundertealten Jagdstationen in atemberaubenden Landschaften, während unser Schiff nördlich um die Ella- und Ymer-Inseln in den Kejser Franz Joseph Fjord fährt. Auf der Reise in Richtung Süden streben wir die dramatische Küste von Blosseville an und planen Landungen in der Nähe des großen Fjords von Kangerlussuaq.

Ihr Lotse zur Reise
» Kong Oskar Fjord und Kaiser Franz Joseph Fjord
» Eisbären, Wale und Moschusochsen im Nordgrönland-Nationalpark
» Ittoqqortoormiit, Blosseville-Küste und Kangerlussuaq
» Spezielle Frühbucherrabatte bei Buchung bis 28.05.2021
» Sondertarife bei Kombination mit der Reise „Islands Westfjorde" im Sept. 2022 *

» Teilnehmerzahl MV Ocean Atlantic min. 90 / max. 199 Personen


10 Tage
ab / bis REY
z.B. in Bullauge Doppelkabine
ab € 4.435,- p.P.

Seite 1 von 2

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Aktuelle telefonische Bürozeiten:
Mo, Di, Do & Fr von 9-11 & 15-17 Uhr
Mi & Sa geschlossen
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web https://antarktiskreuzfahrten.net

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.