MS Otto Sverdrup - Heimathafen Hamburg: Auf den Spuren der klassischen Postschiffroute

otto_sverdrup_©_hurtigruten_ agurtxane_concellon

Begleiten Sie uns auf eine unvergleichliche Expeditionsreise in den arktischen Sommer. Erleben Sie die Höhepunkte der norwegischen Küste und entdecken Sie die unvergleichliche Natur und Wildnis im Rahmen spannender Ausflüge. Besuchen Sie faszinierende Städte und charmante Orte. Entdecken Sie tiefblaue Fjorde und erstaunliche Naturwunder. Genießen Sie von Mai bis August die Zeit der Mitternachtssonne.
Oder erhalten Sie einzigartige Einblicke und Wissen über den arktischen Himmel und die größte Lichtshow der Welt, die Aurora Borealis, auf einer Reise entlang der faszinierenden norwegischen Küste. Eine Winterreise mit Hurtigruten ist eine der besten Gelegenheiten, das Nordlicht zu beobachten.

Ihr Lotse zur Sommerreise *
» Die atemberaubende norwegische Küste von April bis September
» Entdecken Sie die spektakulären Lofoten und das Nordkap
» Erkunden Sie die Städte und Gemeinden, die mit der Rückkehr der Sonne zum Leben erwachen
» Fahren Sie in den majestätischen, ruhigen Hjørundfjord

Ihr Lotse zur Winterreise #
» Erleben Sie das Nordlicht und erfahren Sie mehr über dieses spektakuläre Phänomen
» Erkunden Sie Norwegens beeindruckende Küste im Winter
» Nehmen Sie an herrlichen Winteraktivitäten teil
» Lernen Sie mehr über die norwegische Kultur, Geschichte und Natur

» Teilnehmerzahl auf der MS Otto Sverdrup jeweils min. 277 - max. 554 Personen


15 Tage
ab/an HAM
ab € 4.899,- p.P. *
ab € 2.999,- p.P. #

Reiseverlauf Sommerreise *

1. Tag - Hamburg: Deutschlands zweitgrößte Stadt ist der Ausgangspunkt dieser Reise. Wir nehmen Kurs Nord, um die spektakuläre Küste Norwegens zu erkunden. Freuen Sie sich auf das Licht der Mitternachtssonne, kristallklare Fjorde, Berge, die vom Wasser bis in den Himmel reichen sowie auf Wasserfälle, die aus unvorstellbaren Höhen herabstürzen. Auf unser Fahrt durch die Nordsee können Sie das Expeditionsschiff entdecken. Besuchen Sie das Science Center, die Sauna und die Whirlpools. Nehmen Sie ganz entspannt in der Explorer Lounge Platz oder an einem der Tische am Fenster des Restaurants. Oder Sie beobachten die atemberaubende Küste Norwegens von Deck aus. Genießen Sie den Tag auf See in aller Ruhe. (A)

2. Tag - Auf See:
Genießen Sie einen weiteren idyllischen Tag auf See – unterwegs zur norwegischen Küste. Lernen Sie unser Expeditionsteam kennen, eine erfahrene Crew aus Fachleuten, die Sie auf die Expeditionsreise vorbereiten. Sie geben ihr umfangreiches Wissen gerne weiter, informieren Sie über alle Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten und wie Sie Ihre Seereise optimal genießen können. Wie wäre es mit einer Erfrischung an Deck oder einem Besuch im Whirlpool? Oder Sie entspannen mit einem guten Buch in einer gemütlichen Ecke. (F M A)

3. Tag - Bergen: Morgens entdecken wir in der Ferne die norwegische Küste. Kleine Inseln und die Berge rücken immer näher. Schließlich verlassen wir die Nordsee und gleiten in ruhige Meerengen und Fjorde.
Nach dem Mittagessen erreichen wir Bergen, die wohl schönste Stadt Norwegens und ein Ort, den wir ideal zu Fuß erkunden können. Bergen wurde im Jahr 1070 gegründet und hat sich viel von seinem lokalen Charakter, seinem Charme und seiner Geschichte bewahrt. Die Stadt war einst ein wichtiger Hafen der mittelalterlichen Hanse. Entdecken Sie dieses historische Erbe im Stadtteil Bryggen, einer UNESCO Welterbestätte. Erkunden Sie die farbenfrohen Holzhäuser der Werft aus dem 14. Jahrhundert.
Fahren Sie auf den Berg Fløyen. Die Fløibanen bringt Sie in nur sechs Minuten zum Gipfel. Genießen Sie den herrlichen Blick über Bergen, das eingebettet zwischen sieben Bergen und dem Meer liegt. Sie können auch einen der vielen Wanderwege in die umliegende Berglandschaft unternehmen.
Wieder unten angekommen, schlendern Sie durch die vielen engen Gassen (sogenannte „smau“) und Kopfsteinpflasterstraßen, vorbei an bezaubernden Holzhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Besuchen Sie eines der vielen Cafés und Restaurants, probieren Sie frische Garnelen auf dem Fischmarkt oder kehren Sie ein in eines der Gasthäuser und bestellen Sie ein lokales Hansa-Pils.

Zurück an Bord, fahren wir entlang des Hjeltefjords, auf einer Route, die schon die Wikinger auf ihrem Weg nach Westen nutzten. Unsere Reise geht in den hohen Norden. Verbringen Sie den Rest des Abends ganz entspannt und bereiten Sie sich vor auf die Abenteuer der kommenden Tage. (F M A)

4. - Tag - Molde und Kristiansund: Heute legen wir in Norwegens "Stadt der Rosen" - Molde - an. Wenn Sie das Glück haben, während des jährlichen Sommer-Jazzfestivals hier zu sein, können Sie ein Konzert mit einem der vielen Weltklasse-Künstler besuchen.
In Molde befindet sich auch eines der größten Volkskundemuseen Norwegens, das Romsdalsmuseet, gegründet 1912. Hier wird regionales Kunsthandwerk und Design präsentiert sowie restaurierte historische Gebäude und Interieurs. Besuchen Sie den malerischen Aussichtspunkt Varden und staunen Sie über den atemberaubenden Ausblick auf Molde, den umliegenden Fjord, auf die Inseln sowie die Romsdaler Alpen in der Ferne.
Kristiansund liegt auf vier Inseln im Norwegischen Meer. Diese Lage sorgte in der Geschichte der Stadt für Wohlstand durch den Ausbau der Fischerei, des Schiffbaus und der Ölindustrie.
Kristiansund gilt auch als Norwegens Hauptstadt des „getrockneten Kabeljaus“, da es den gesalzenen Trockenfisch, den sogenannten „bacalao“ exportiert. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, vorbei an alten Bootswerften und Yachthäfen – hier gibt es überall etwas zu entdecken. (F M A)

5. Tag - Brønnøysund:
Brønnøysund ist ein hübscher Ort mit 5.000 Einwohnern und liegt auf einer schmalen Halbinsel, umgeben von weiteren Inseln. Wir haben nun die Hälfte der langen norwegische Küste bereist.
Brønnøysund ist auch das Tor zur Insel Vega - einem UNESCO-Weltkulturerbe. Die Insel wurde von der UNESCO anerkannt, weil man hier eine jahrhundertealte, nachhaltige Lebensweise noch immer pflegt. Die Inselbewohner lebten mehr als 1.000 Jahre lang in dieser abgelegenen Gegend und folgten ihrer Tradition, die heute veraltet ist – der Zucht von Eiderenten.
Wir verlassen Brønnøysund und passieren die Küste von Helgeland – vorbei an den Sieben Schwestern. Der Legende nach wurde sieben schöne Trollschwestern unerlaubter Weise bei Sonnenaufgang hier erwischt und in Stein verwandelt: in die sieben schönen Gipfel.
Am Abend fahren wir an der kleinen Insel Vikingen vorbei, durch die der Polarkreis verläuft. Wir sind nun im Land der Mitternachtssonne, wo die Sonne im Hochsommer 24 Stunden am Tag sichtbar ist. (F M A)


6. Tag - Reine und Svolvær: Die Lofoten lassen einem buchstäblich den Atem stocken.

Ihre unbeschreibliche Schönheit mit den dramatischen Gipfeln, geschützten Buchten und unberührten Stränden ist weltberühmt. Die Lofoten sind bekannt für ihre exzellenten Angelmöglichkeiten, malerischen Dörfer und sogar für ihre erstklassigen Surfbedingungen (bei Unstad). Die erste Zufahrt auf die Lofoten werden Sie nie mehr vergessen: eine gewaltige Bergwand, die aus dem Meer ragt. ">Am Morgen legen wir im idyllischen Dorf Reine an - der perfekte Ausgangspunkt,um die Region zu erkunden.
Malerische Fischerhütten vor Granitfelsen, die aus dem Meer ragen, machen Reine zu einer der am häufigsten fotografierten Landschaften Norwegens.
Nach der Abfahrt von Reine fahren wir entlang der Lofotenwand nach Svolvær am Westfjord. Der Ort liegt unweit der vielen herrlichen Sehenswürdigkeiten der Lofoten und bietet daher einen Zugang zu weiteren spannenden Aktivitäten. Auch interessante Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants finden Sie in überall in der Stadt.
Am Nachmittag fahren wir in den beeindruckenden Trollfjord, dessen Gipfel in einer schmalen Passage, die tief in das Herz der Insel führt, etwa 1.200 Meter über dem Meeresspiegel ragen. Wir navigieren vorsichtig und so dicht an die Felswand heran, dass Sie zum Greifen nah erscheint. (F M A)

7.  Tag - Tromsø: Das Abenteuer Arktis reizt Sie? Dann ist Tromsø der richtige Ort für Sie. Weit über dem Polarkreis gelegen, wird es während des Hochsommers niemals dunkel und die Stadt ist fast rund um die Uhr voller Leben. Vom 20. Mai bis 22. Juli scheint hier die Mitternachtssonne.
Tromsø ist auch reich an Geschichte und Kultur. Es war der Ausgangspunkt für viele Arktisexpeditionen und der erste Anlaufshafen, wenn die Entdecker in die Zivilisation zurückkehrten. Heute wird die Stadt wegen ihrer kulturellen Vielfalt als Paris des Nordens bezeichnet. Sie beherbergt sowohl die nördlichste Universität der Welt als auch die zweitgrößte Brauerei im Norden und ist bekannt für ihre großartigen Restaurants, die sich auf frische regionale Produkte spezialisiert haben.
Zu Tromsøs Attraktionen gehören die atemberaubenden Ausblicke, seine Geschichte, Kultur und kühne Architektur. Die Eismeerkathedrale ist das Wahrzeichen der Stadt und verfügt über ein riesiges Buntglasfenster.
Sie können auch mit der Fjellheisenbahn auf den Gipfel eines 424 Meter hohen Berges fahren. Dort oben bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Stadt, Berge und Fjorde. Vergessen Sie nicht, Sonnencreme mitzunehmen.
Besuch Sie das Erlebniszentrum Polaria. Sehen, fühlen, erleben und verstehen Sie, warum das Leben im Meer und an Land so voneinander abhängig ist. (F M A)

©_hurtigruten_ ekspedisjon_nordkappbonaventure_as hjorundfjorden_©_hurtigruten_ mattias_fredriksson_visitnorway-com nidarosdom_trondheim_©_hurtigruten_ klaus_prediger


8. Tag - Honningsvåg:
Heute erreichen wir das kleine Fischerdorf Honningsvåg. Dies ist der Wendepunkt unserer Reise und das Tor zum spektakulären Nordkap. Sie beginnen Ihren Tag mit einer malerischen Busfahrt von Honningsvåg aus, vorbei an schmalen Buchten, kleinen Dörfern und über ein Bergplateau. Dann erreichen Sie das Nordkap.
Das Nordkap befindet sich auf 71°10'21´N – nur 2.100 km vom geografischen Nordpol entfernt. Sie stehen auf der Klippe neben dem berühmten Globus-Denkmal und blicken Sie über die Barentssee. Nur Spitzbergen trennt Sie noch vom Nordpol. Die Aussicht gibt einem das Gefühl, am Rande der Welt zu stehen. Sie befinden sich an der nördlichsten Stelle des europäischen Kontinents – ein Ort, der atemberaubende Fotos geradezu garantiert. Es bleibt genügend Zeit, um im Besucherzentrum einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu genießen. Zudem sind mehrere Ausstellungen für Besucher geöffnet.
Zurück in Honningsvåg können Sie an charmanten Häusern und schönen Geschäften vorbeischlendern. Die Kirche war am Ende des Zweiten Weltkriegs das einzige intakte Gebäude der Stadt. (F M A)

9. Tag - Finnsnes: Heute legen wir in Finnsnes an. Gleich hinter der Brücke liegt die Insel Senja, die oft als "die Märcheninsel" bezeichnet wird, weil ihre landschaftliche Schönheit und der Zauber die Besucher in ihren Bann zieht.
Senja ist bekannt für seine vielfältige Landschaft und wird als Miniatur-Norwegen bezeichnet. Die Außenrand der Insel ist geprägt von steilen Bergen, die direkt ins Meer eintauchen, geschützten Buchten und wunderschönen Sandstränden. Süd-Senja zeichnet sich durch felsige Küsten- und Pinienwälder aus und beherbergt den Nationalpark Ånderdalen. Die Landschaft an der Ostseite von Senja ist weicher, mit sanften Hügeln und Birkenwäldern.
Senja ist die zweitgrößte Insel Norwegens und zählt knapp 8.000 Einwohner. Natürlich sind die dominierenden Branchen die Fischerei und die Aquakultur. Viele Fische wie Kabeljau und Seelachs werden hier traditionell gefangen, während Lachse gezüchtet werden.
Nachdem wir Senja verlassen, fährt das Schiff an der schönen Insel Dyrøy und Andørja vorbei, bevor es auf unserer Reise gen Süden in die Tjeldsundstraße einfährt. (F M A)


10. Tag - Bodø: Bodø ist umgeben von Meer und Fjord, und das Licht wechselt hier ständig mit Wind und Wetter. Im Sommer wird es nie ganz dunkel.
Bodø ist die Hauptstadt der Provinz Nordland und liegt nördlich des Polarkreises am Rande von Meer und Landschaft. Die kleine Stadt ist bekannt für ihre Gastfreundschaft und ist Heimat einer der lebendigsten Studentengemeinschaften Norwegens.
Südöstlich von Bodø befindet sich der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt mit einer Wassergeschwindigkeit von 22 Knoten. Einige sagen, dass Jules Verne vom Saltstraumen inspiriert wurde, als er "20.000 Meilen unter dem Meer“ schrieb. Möchten Sie dieses Wunderwerk der Natur sehen? Nehmen Sie an einem optionalen Ausflug teil.
(F M A)

11. Tag - Trondheim: Heute erreichen wir Trondheim. Die 997 von Wikingerkönig Olaf Tryggvason gegründte Stadt war 200 Jahre lang die Haupstadt Norwegens.


Trondheim ist eine faszinierende Stadt, die es zu entdecken gilt. Besuchen Sie den wunderschönen Nidaros-Dom, der Grabstätte des Heiligen Olav (Tryggvason), dem Schutzheiligen Norwergens. Der Dom ist die einzige gothische Kathedrale des Landes und war im Mittelalter der wichtigste Wallfahrtsort Nordeuropas. Er ist reich an architektonischen Details und faszinierenden mittelalterlichen Statuen.
Trondheim ist bekannt für sein reiches multikulturelles Leben - und soll sogar die meisten Restaurants und Cafés pro Kopf in Norwegen haben. Es gibt viel zu entdecken, wenn Sie durch diese historische Stadt schlendern. Die alten Holzgebäude, die mittelalterlichen Steinmauern und der elegante botanische Garten schaffen eine schöne, fast mystische Atmosphäre.
Nachdem wir Trondheim verlassen, passieren wir die Insel Munkholmen, eine Hinrichtungsstätte der Wikingerzeit. Die Insel diente auch als Fort, Gefängnis und Kloster. Munkholmen ist im Sommer ein beliebtes Ausflugszziel, und sogar ein bekanntes norwegisches alkoholfreies Bier ist nach dem Ort benannt. (F M A)

12. Tag - Urke und Ålesund:
Freuen Sie sich auf ein spektakuläres Erlebnis. Heute fahren wir in den Hjørundfjord. Dieses Naturwunder liegt abseits der üblichen Touristenrouten und unterscheidet sich von allen anderen beliebten Fjorden durch seine schiere Größe. Der Hjørundfjord gilt als einer der reinsten und schönsten Fjorde Norwegens.

Der Fjord ist von den Sunnmøre-Alpen umgeben, deren Gipfel bis zu 1.700 Meter hoch sind und direkt aus dem Meer ragen. Die steilen Berge machen eine Bewirtschaftung des Landes unmöglich. Dennoch klammern sich ein paar kleine Bauernhöfe an die Berghänge und einige kleine Dörfer liegen entlang der Uferlinie. Sæbø ist eines von ihnen.
Unweit von Sæbø gehen wir vor Anker, ein lokales Boot bringt Sie an Land.
Sie können an optionalen Ausflügen teilnehmen, um andere Dörfer entlang des Hjørundfjords zu erkunden. Oder Sie unternehmen eine Wanderung oder eine Kajakfahrt. Auch ein Ausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe Geirangerfjord und zum berühmten Trollstigen(Trollleiter) ist möglich. Dieser Ausflug endet in Ålesund, wo Sie wieder zum Schiff gelangen.
MS Otto Sverdrup erreicht Ålesund am Nachmittag. Der Besuch lohnt sich außerordentlich. Ålesund ist bekannt für seine wunderschöne Jugendstilarchitektur, die auf ein verheerendes Feuer zurückzuführen ist, das 1904 einen Großteil der Gebäude vernichtete. Die gesamte Stadt wurde anschließend im aktuellen Stil der Zeit, dem Jugendstil, wieder aufgebaut. Genießen Sie den Nachmittag beim Spaziergang durch die Kopfsteinpflasterstraßen dieses charmanten Ortes am Nordatlantik. (F M A)

13. Tag - Stavanger: Stavanger wurde auf dem Reichtum der norwegischen Ölindustrie aufgebaut und lohnt einen Besuch. Stavanger gehört zu den meistbesuchten Zielen Norwegens. Der Star unter den Felsformationen ist der berühmte Preikestolen, der von Lonely Planet als der „atemberaubendste Aussichtspunkt der Welt“ beschrieben wird. Nicht weniger beeindruckend ist Kjerag, das 1.100 Meter hohe Plateau mit einem gigantischen eingeklemmten Felsbrocken.


Zu den optionalen Aktivitäten gehören Wanderungen auf den Preikestolen oder eine Schiffsfahrt in den majestätischen Lysefjord unterhalb des Aussichtspunktes. Lysefjord bedeutet „heller Fjord" und hat seinen Namen von den umliegenden, blankgescheuerten Granitgipfeln, die bis zu 1.000 Meter hoch sind.
Dann ist da noch die Stadt selbst. Stavanger ist bekannt für seine internationales Atmosphäre, seine kreative Küche und die lebendige Kulturszene. Schlendern Sie durch das farbenfrohe Øvre Holmgate und besuchen Sie eines der vielen Outdoor-Cafés, einen der Pubs oder eine der einzigartigen Boutiquen. Stavangers Ufergegend beherbergt mehrere sommerliche Biergärten, in denen Sie Menschen und die vorbeifahrenden Boote beobachten können.
Auch die stolze Geschichte der Stadt ist überall spürbar. Im alten Stavanger befindet sich Europas besterhaltene Holzhaussiedlung aus dem 17. Jahrhundert. Seine prächtige Kathedrale ist die älteste Norwegens und stammt aus dem frühen 12. Jahrhundert.
Stavanger ist auch Europas Öl- und Energiehauptstadt. Hier kann man das Norwegische Erdölmuseum besuchen. Eine spannende interaktive Ausstellungen vermittelt die wichtige Ölgeschichte Norwegens. Mutige Besucher können die Fluchtrutsche einer Offshore-Öl- und Gasplattform ausprobieren. (F M A)

14. Tag - Auf See: Heute überqueren wir die Nordsee auf dem Rückweg nach Hamburg. Vielleicht verbringen Sie den Tag mit der Bearbeitung Ihrer Fotos, einem letzten Besuch im Whirlpool oder einfach nur mit Entspannung in der komfortablen Explorer-Lounge des Schiffes. Sie können sich auch dem Expeditionsteam anschließen, das die Höhepunkte dieser unvergleichlichen Sommer-Seereise entlang der norwegischen Küste Revue passieren lässt. (F M A)


15. Tag - Hamburg Ausschiffung: In den frühen Morgenstunden legen wir in Hamburg an. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen von Ihrem Zuhause der vergangenen 15 Tage. Auch wenn Ihre Reise nun dem Ende entgegengeht: die Erinnerungen an die sommerliche Küste Norwegens, die wunderbaren Fjorde, faszinierenden Städte und freundlichen Menschen bleiben ein Leben lang. Wir würden uns freuen, Sie bald wieder an Bord begrüßen zu können. (F)

Bitte beachten Sie: Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.

bryggen_©_hurtigruten_klaus_peter_kappest svolvar_©_hurtigruten_ kerstin_frohnapfel geirangerfjord_©_hurtigruten_ agurtxane_concellon



Reiseverlauf Winterreise *


1. Tag - Hamburg:
Deutschlands zweitgrößte Stadt ist der Ausgangspunkt dieser Reise. Wir nehmen Kurs Nord, um die spektakuläre Küste Norwegens zu erkunden.
Halten Sie Ausschau nach den Nordlichtern. Dieses erstaunliche Naturphänomen ist das Ergebnis von Störungen, die durch Sonnenwind verursacht werden und eine kosmische Lichtshow mit schimmernden Farben erzeugen. Ihre Chancen, das Nordlicht zu erleben, werden grösser, je weiter nördlich wir fahren.
Auf unser Fahrt durch die Nordsee können Sie das Expeditionsschiff entdecken. Besuchen Sie das Science Center, die Sauna und die Whirlpools. Nehmen Sie ganz entspannt in der Explorer Lounge Platz oder an einem der Tische am Fenster des Restaurants. Oder Sie beobachten die atemberaubende Küste Norwegens von Deck aus. Technischer Aufenthalt in Cuxhaven. (A)


2. Tag - Auf See:
Genießen Sie einen Tag auf See, auf unserem Weg zur norwegischen Küste. Unser Expeditionsteam wird Sie auf die kommenden spannenden Abenteuer vorbereiten. Folgen Sie den Vorträgen dieser erfahrenen Spezialisten, die ihr umfangreiches Wissen über die Orte, Menschen und Naturphänomene wie das Nordlicht, dem wir wahrscheinlich begegnen werden, gerne mit Ihnen teilen.
Vielleicht wollen Sie sich auch einfach nur zurücklehnen und entspannen. Bewundern Sie die Aussicht, genießen Sie die exzellente Küche an Bord oder vertiefen Sie sich in ein gutes Buch. (F M A)


3. Tag - Stavanger: Willkommen in Stavanger – bekannt für seine vielen Naturattraktionen wie den berühmten Preikestolen und die langen Sandstrände.
Stavanger gehört zu den meistbesuchten Zielen Norwegens. Die Region zieht viele verschiedene Nationalitäten an und ist ein sehr internationales Reiseziel. Die kosmopolitische Art spiegelt sich in der lebendigen, urbanen Atmosphäre der Stadt wider, mit kreativer Gastronomie, ungewöhnlichen Pubs und Bars sowie einer boomenden Kulturszene.
Die Geschichte Stavangers ist allgegenwärtig. Die historische Stadt beherbergt ein hervorragend erhaltenes Holzhaus-Viertel mit 170 weißen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert.
Stavanger ist auch die Öl- und Energiehauptstadt Europas. Hier können Sie das Norwegische Erdölmuseum besuchen. Erfahren Sie in einer modernen interaktiven Ausstellung mehr über Norwegens wichtigste Industrie.



Sehen Sie, wie Öl und Gas vor Millionen von Jahren entstanden sind und wie Erdöl gefunden, produziert und verbraucht wird. Mutige Besucher können die Fluchtrutsche einer Offshore-Öl- und Gasplattform ausprobieren.
Auch wenn es weniger wahrscheinlich ist, das Nordlicht so weit südlich zu sehen, geschieht es doch manchmal. Achten Sie auf den nördlichen Rand des Horizonts. (F M A)


4. - Tag - Ålesund: Heute erreichen Sie die malerische kleine Stadt Ålesund - bekannt für ihre schöne Jugendstilarchitektur. Dies ist auf ein verheerendes Feuer zurückzuführen, das 1904 einen großen Teil der Stadt niederbrannte. Die gesamte Stadt wurde anschließend im Jugendstil der damaligen Zeit wiederaufgebaut.
Nutzen Sie die Gelegenheit, die hübschen Kopfsteinpflasterstraßen von Ålesund zu erkunden und die zahlreichen Türme und prächtigen Gebäude zu bewundern.
Norwegen ist eine „Seafood-Nation“ und Ålesund seine „Hauptstadt des Fischfangs“. Entsprechend zählt ein Besuch im Norwegischen Aquarium zur heutigen Aktivität, die in Ihrer Reise bereits inkludiert ist. Das Aquarium ist direkt in die felsige Küste gebaut – ein architektonisches Wunderwerk. Aufgrund der hervorragenden Meeresbedingungen an der norwegischen Küste, bietet das Aquarium eine bunte und einzigartige Vielfalt an Fauna und Fischen – darunter Tintenfische, Robben und Pinguine.
Sie können auch einen unserer spannenden optionalen Ausflüge in und um diese faszinierende norwegische Küstenstadt wählen. (F M A)

5. Tag - Brønnøysund:
Willkommen in Brønnøysund - einer lebendigen und hübschen kleinen Stadt mit 5.000 Einwohnern, gelegen auf einer schmalen Halbinsel, umgeben von Inseln und Meer.
Wir befinden uns nun auf halbem Weg entlang der langen norwegischen Küste. Brønnøysund liegt in der Nähe des berühmten Berges mit einem Loch in der Mitte – des Torghatten.
Brønnøysund ist auch das Tor zur Insel Vega - einem UNESCO-Weltkulturerbe. Die Insel wurde von der UNESCO anerkannt, weil man hier eine jahrhundertealte, nachhaltige Lebensweise noch immer pflegt. Die Inselbewohner praktizieren bis heute erfolgreich die einzigartige Tradition der Eiderentenzucht und der Daunenverabreitung.
Wir verlassen Brønnøysund und passieren die Küste von Helgeland – vorbei an der berühmten Bergkette der Sieben Schwestern. Der Legende nach wurde sieben schöne Trollschwestern unerlaubter Weise bei Sonnenaufgang hier erwischt und in Stein verwandelt: in die sieben schönen Gipfel.



Am Abend überqueren wir den Polarkreis und die Chancen, Nordlichter zu sehen steigen. (F M A)


6. Tag - Reine: Die Lofoten lassen einem buchstäblich den Atem stocken. Die Anfahrt auf die Lofoten ist unvergesslich – am Horizont erhebt sich eine gewaltige Bergwand, die näher und näher kommt. Die Lofoten sind weltberühmt für ihre einzigartigen, dramatisch aufragenden Gipfel, ihre geschützten Buchten und unberührten Strände. Heute können Sie all das erkunden. Die Inselwelt ist auch bekannt für ihre exzellenten Angelmöglichkeiten und malerischen Dörfer. Das ganze Jahr über locken hier spannende Aktivitäten.
Am Morgen legen wir im idyllischen Dorf Reine an. Malerische Fischerhütten vor Granitfelsen, die aus dem Meer ragen, machen Reine zu einer der am häufigsten fotografierten Landschaften Norwegens.
Nach der Abfahrt von Reine fahren wir an Hennigsvær und Svolvær vorbei. Die Inseln, die steilen Berge, die wunderschönen Strände und Buchten, an denen wir vorbeikommen, sind anders als alles, was Sie jemals gesehen haben. In Svolvær können Sie aus einer Reihe von spannenden Outdoor- und Indoor-Aktivitäten wählen. Interessante Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants gibt es überall in der Stadt.
Nach unserem Tag auf den Lofoten fahren wir zum Trollfjord, einem beeindruckenden Ort, an dem senkrechte Bergwände nahezu surrealistisch aus dem Meer ragen. Im Winter ist es nicht möglich, in den Fjord zu fahren, wir können diesen magischen Ort aber vom Fjordeingang aus bestaunen.
Vielleicht können wir auch Nordlichter beobachten. (F M A)

7.  Tag - Alta: Alta war im Mittelalter eine samische Siedlung und hat sich 500 Jahre später zu einer kleinen und doch der größten Stadt in diesem Teil Norwegens entwickelt. Die Verwurzelung in der Sami-Kultur ist in der Bevölkerung immer noch sehr präsent, und ab und an wird auf der Straße sogar Samisch gesprochen.
In Alta befinden sich auch zwei UNESCO-Welterbestätten: der Struve-Bogen, ein Netz geodätischer Vermessungspunkte, das sich von Hammerfest bis zum Schwarzen Meer erstreckt, sowie die 7.000 Jahre alte Felskunst.
Nordlichter sind hier häufig zu sehen, und das stabile Wetter bietet die geeigneten Bedingungen, um dieses Naturphänomen zu erleben. Viele Hundeschlittenteams, die am Finnmark-Rennen teilnehmen, sind hier ansässig, und einige dieser Zwinger können besichtigt werden. (F M A)

narvik_cable_car_narvikfjellet_norway_hgr_©_hurtigruten_ reine_©_hurtigruten_ cabinstian_klo ©_hurtigruten_de_syv_sostre_alstenoyaaslak_tronrud


8. Tag - Honningsvåg:
Heute besuchen wir einen der nördlichsten Punkte Europas, das Nordkap. Dies ist zugelich der nördlichste Punkt, den wir auf dieser Winterexpedition ansteuern. Beginnen Sie den Tag mit einer malerischen Busfahrt von Honningsvåg aus. Wir passieren schmale Buchten und kleine Dörfer, überqueren ein Bergplateau und erreichen schließlich das spektakuläre Nordkap. Es befindet sich auf 71°10'21´N – nur 2.100 km vom geografischen Nordpol entfernt. Stellen Sie sich an den Rande der Klippe und schauen Sie auf das Meer hinaus. Nur Spitzbergen liegt noch zwischen Ihnen und dem Nordpol. Das Nordkap fühlt sich wie das Ende der Welt an. Es ist auch ein beeindruckender Ort, um atemberaubende Fotos zu machen. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, um im Besucherzentrum einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu sehen. Zudem sind mehrere Ausstellungen für Besucher geöffnet.
Zurück in Honningsvåg können Sie an charmanten Häusern und schönen Geschäften vorbeischlendern. Die Kirche war am Ende des Zweiten Weltkriegs das einzige intakte Gebäude der Stadt. Dies ist zugleich der Wendepunkt unserer Reise, und wir beginnen mit der Rückfahrt nach Süden. Halten Sie weiterhin Ausschau nach Nordlichtern. (F M A)


9. Tag - Tromsø: Tromsø ist das ideale Ziel, wenn Sie in diesem einzigartigen Winterwunderland aktiv werden wollen. Wie wäre es mit einer Fahrt mit der Seilbahn Fjellheisen? Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Stadt, die Berge und Fjorde. Gut möglich, dass wir hier auch Nordlichter beobachten können.
Tromsø ist reich an faszinierender Geschichte, Kultur und kühner Architektur. Die Eismeerkathedrale mit ihrem großen Buntglasfenster ist das Wahrzeichen der Stadt und vom Tromsø-Sund aus sichtbar. Sie möchten sich gerne unter die freundlichen Einheimischen mischen? Kein Problem. Tromsø ist die Heimat der nördlichsten Brauerei der Welt, Mack Bryggeri, die auch Ølhallen betreibt, eine lebendige Kneipe, in der die Einwohner der Stadt gerne auf ein Bier gehen. Zu den weiteren Winteraktivitäten zählen optionale Ausflüge mit unserem Expeditionsteam zu Naturwanderungen sowie Busfahrten auf den Spuren des Nordlichts. Tromsø liegt so weit nördlich, dass das Nordlicht direkt über uns erscheinen kann. (F M A)


10. Tag - Narvi: Wir laufen die malerische Stadt Narvik an, die von beeindruckenden Bergen umgeben ist. Hier ist der Himmel besonders klar, was die Stadt zu dieser Jahreszeit zu einem großartigen Ort macht, um die Nordlichter zu beobachten.
Narvik spielte während des Zweiten Weltkriegs eine wichtige Rolle, da es einen eisfreien Hafen im Nordatlantik für das Eisenerz bot, das vom schwedischen Kiruna mit der Eisenbahn herantransportiert wurde.


Beide Seiten des Zweiten Weltkrieges hatten ein Interesse daran, diese Eisenversorgung für sich selbst zu sichern und dem Feind zu verwehren, und damit die Voraussetzungen für eine der größten Schlachten seit dem Polenfeldzug zu schaffen.
Fahren Sie mit der Seilbahn auf den Gipfel des Fagernesfjellet, von dem aus sich an klaren Tagen ein beeindruckender Blick auf den Fjord bietet.
(F M A)

11. Tag - Auf See: Heute haben Sie die Gelegenheit, die Explorer Lounge des Schiffes zu besuchen, in einem Whirlpool zu entspannen oder an Deck nach den Nordlichtern Ausschau zu halten. Unser Expeditionsteam und der Experte für Fotografie an Bord sind Ihnen gerne dabei behilflich, die Nordlichter zu entdecken und hervorragende Fotos zu schießen.
Das Expeditionsteam setzt auch seine Vortragsreihe an Bord fort und lässt Sie an seinem umfangreichen Wissen und Erfahrungsschatz über die Geografie, Kultur und Geschichte der langen und abwechslungsreichen Küste Norwegens teilhaben.
Das Team fasst auch das bisher Erlebte zusammen und informiert Sie über die Planung für die kommenden Tage, die viel Aufregendes zu bieten haben. (F M A)

12. Tag - Kristiansund und Molde:
Die Lage von Kristiansund auf vier Inseln in der Norwegischen See ließ die Fischerei-, Schiffbau- und Ölindustrie hier wachsen und bescherte der Stadt ihren Wohlstand. Interessiert an Geschichte? Eine entscheidende Schlacht zwischen dänischen und norwegischen Wikingern wurde 955 ganz in der Nähe ausgetragen und später in den berühmten "Lives of the Norse Kings" von Snorre Sturluson erwähnt.
Kristiansund gilt auch als Norwegens Hauptstadt des „getrockneten Kabeljaus“, da es den gesalzenen Trockenfisch, den sogenannten „bacalao“ exportiert. Bummeln Sie entlang der Uferpromenade, vorbei an alten Bootswerften und Yachthäfen – hier gibt es überall etwas zu entdecken.
Nehmen Sie an einem Ausflug entlang der Atlantikstraße teil, eines der meistbesuchten Reiseziele Norwegens, das sich über acht Brücken durch malerische Landschaften und über das offene Meer erstreckt. Der Ausflug endet in Molde, die Stadt der Rosen, wo Sie wieder zum Schiff zurückkehren. (F M A)


13. Tag - Bergen: Heute erreichen wir Bergen, die wohl schönste Stadt Norwegens und ein Ort, den wir ideal zu Fuß erkunden können. Bergen wurde im Jahr 1070 gegründet und hat sich viel von seinem lokalen Charakter, seinem Charme und seiner Geschichte bewahrt. Die Stadt war einst ein wichtiger Hafen der mittelalterlichen Hanse.


Entdecken Sie dieses historische Erbe im Stadtteil Bryggen, einer UNESCO Welterbestätte. Erkunden Sie die farbenfrohen Holzhäuser der Werft aus dem 14. Jahrhundert.
In Bergen können Sie den Berg Fløyen erkunden. Die Fløibanen bringt Sie in nur sechs Minuten zum Gipfel. Genießen Sie den herrlichen Blick über Bergen, das eingebettet zwischen sieben Bergen und dem Meer liegt. Sie möchte aktiv werden? Folgen Sie den vielen, einfachen Wanderwegen auf dem Fløyen bis in den möglicherweise schneebedeckten Bergwald.
Zurück in der Stadt, können Sie ihre bezaubernden Gassen und Kopfsteinpflasterstraßen erkunden. Besuchen Sie eines der vielen Cafés oder Restaurants und bestellen Sie ein lokales Hansa-Pils. Stöbern Sie in den Boutiquen und besuchen Sie weltbekannte Museen.
Abends können Sie entspannen, vielleicht in der Panoramalounge oder an Deck. Obwohl Nordlicher in diesen südlichen Regionen eher selten sind, kann es sein, dass wir welche beobachten können. (F M A)

14. Tag - Auf See: Heute ist unser letzter Tag auf See. Während wir die Nordsee überqueren, können Sie die riesigen Gasfackeln auf einer der vielen Öl- und Gasplattformen erkennen. Vielleicht möchten Sie ein letztes Mal in den Whirlpool eintauchen, sich in der Explorer-Lounge entspannen, Ihre Fotos bearbeiten oder sich dem Expeditionsteam anschließen, das die Höhepunkte Ihrer unvergesslichen Winter-Expedition an der Küste Norwegens Revue passieren lässt. (F M A)


15. Tag - Hamburg Ausschiffung: Wir legen am Hamburger Hafen an. Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, Ihr Zuhause der vergangenen 14 Tage zu verlassen. Ihre Reise geht zuende, aber die Erinnerungen an Norwegen im Winter mit seinen herrlichen Fjorden, faszinierenden Orten, freundlichen Menschen und dem magischen Nordlicht bleiben ein Leben lang. Wir würden uns freuen, Sie bald wieder an Bord begrüßen zu können. (F)

Bitte beachten Sie: Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle unsere Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.

kajakkpadling_alesund_©_hurtigruten_ _uteguiden_com otto_sverdrup_trym_©_hurtigruten_ ivar_bergsmo alta_nordlyskatedralen_norge_hgr_©_hurtigruten_ foto_carina_dunkhorst


Sommertermine & Preise
2021
Frühbucherpreise bis bis zum 31. Okt 2020

ab € 5.899,- € 4.899,- pro Person
Dauer: 15 Tage

Sommer-Abfahrten: 2021:  6. April / 20. April / 4. Mai / 18. Mai / 1. Juni / 15. Juni / 29. Juni / 13. Juli / 27. Juli / 10. August / 24. August / 7. September / 21. September
Wintertermine & Preise 2021-22
Frühbucherpreise bis bis zum 31. Okt 2020

ab € 3.999,- € 2.999,- pro Person
Dauer: 15 Tage

Winter-Abfahrten: 2021:  26. Januar / 9. Februar / 23. Februar / 9. März / 23. März / 5. Oktober / 19. Oktober / 2. November / 16. November / 30. November / 14. Dezember / 28. Dezember
2022:  11. Januar / 25. Januar / 8. Februar / 22. Februar / 8. März
Diese Reisen werden bald buchbar sein. Registrieren Sie sich bereits jetzt und sichern Sie sich Ihre Wunschkabine sobald die Reise verfügbar ist.


Leistungen

Expeditions-Seereise

♦ Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie

♦ Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in Restaurant Aune oder Fredheim
♦ À la carte Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
♦ Wasser, Kaffee und Tee an Bord verfügbar
♦ Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
♦ Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Stationen an Bord befüllt werden kann
♦ Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
♦ Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
♦ Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke

Aktivitäten an Bord

♦ Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu vielen Themen

♦ Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
♦ Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
♦ Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
♦ Nutzung von Whirlpools, Sauna und Fitnessraum
♦ Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

Aktivitäten an Land

♦ Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten

♦ Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
♦ Vor Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen


Nicht enthalten

♦ Alle internationalen und nationalen Flüge, An- und Abreise
♦ Reiseversicherung
♦ Gepäckträger-Service
♦ Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
♦ Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
♦ Wäsche- und persönliche Ausgaben an Bord
♦ Gebühren für die Kommunikation an Bord wie ausgehende Telefonanrufe
♦ Trinkgelder für Mitarbeiter


Preis- & Programmhinweise

Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen

♦ Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
♦ Lesen Sie alle Einreisebestimmungen für Ihre Reise
♦ Keine Trinkgelder notwendig / verpflichtend
♦ Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bei Rückfragen.
♦ Bitte beachten Sie: Bei den Abfahrten am 09. März 2021 und am 24. August 2021 werden einige Häfen in einer anderen Reihenfolge angelaufen.


Einreisebestimmungen & Schiffsmanifest
♦ Ihr Reisepass muss noch mindestens sechs Monate nach Ihrer Rückkehr ins Heimatland (Reiseende) gültig sein. Beim Check-in an Bord werden die Pässe eingesammelt, um die Einreise und Zollabfertigung zu ermöglichen. Wir empfehlen Ihnen außerdem, stets eine Kopie des Reisepasses mit sich zu führen
♦ Alle Reisegäste müssen über eine persönliche Auslandsreise-Krankenversicherung inklusive Rücktransport verfügen.
♦ Der Schiffsmanifest Formular ist für aller Norwegen Expeditionen und Expeditions-Seereisen erforderlich. Dies beinhaltet alle Fahrten auf: MS Fram, MS Spitsbergen, MS Nordstjernen, MS Roald Amundsen, MS Fridtjof Nansen, MS Midnatsol, MS Maud, MS Otto Sverdrup, MS Trollfjord und MS Eirik Raude. Bitte füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es umgehend nach Festbuchung, oder spätestens 8 Wochen vor Abfahrt, an uns bzw. Hurtigruten GmbH zurück (bitte deutlich, in BLOCKSCHRIFT ausfüllen). Wenn uns die Daten bis 8 Wochen vor Abflug nicht zur Verfügung stehen, behalten wir uns vor, die zusätzlichen Kosten für die Abwicklung in Rechnung zu stellen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Reiseunterlagen erst versenden und das Einsteigen in unsere Schiffe erlauben, wenn uns dieses von Ihnen vollständig ausgefüllte Formular und die vollständige Zahlung des Reisepreises vorliegt.
♦ Stornierung: Stornierungen müssen in schriftlicher Form vorgelegt werden. Bei Expeditions-Seereisen 20/21 mit Reisetermin ab 01.04.2020, Norwegen Expeditionsreisen und Klassische Postschiffroute mit Reisetermin ab 01.01.2021 gilt folgende Staffel: bis 90 Tage vor Reiseantritt 20 %,
60 bis 89 Tage vor Reiseantritt 50 %, 30 bis 59 Tage vor Reiseantritt 75 %, 29 bis 15 Tage vor Reiseantritt 80 %, 14 bis 1 Tag vor Reiseantritt 90 %, bei Nichtantritt oder Stornierung, am Abreisetag 95 % des Reisepreises.
Teilnehmerzahl auf der MS Otto Sverdrup jeweils min. 277 - max. 554 Personen


Karte_Sommerreise_Hurtigruten_Hamburg.jpg
Dokumente

Reiseprogramm (.pdf)
Schiffinfos MS Otto Sverdrup (.pdf)
Anmeldeformular (.pdf)

Reisebedingungen der Reederei (.pdf)
Reisebedingungen des Veranstalters (.pdf)

Einreise & Gesundheit

♦ Zur Einreise benötigen Reisende deutscher Staatsangehörigkeit z.Zt. den Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss. Bei Flügen über die USA ist ein maschinenlesbarer Reisepass und eine ESTA-Registrierung erforderlich
♦ Es sind z.Zt. keine Impfungen vorgeschrieben, bitte wenden Sie sich für weitere Auskünfte an ein örtliches Tropeninstitut

Allgemeine Hinweise

♦ Höhe der Anzahlung: 10% des Reisepreises, Restzahlung bitte 30 Tage vor Reisebeginn. Bei Kreuzfahrten gelten ggf. besondere Zahlungs- und Stornobedingungen, die Sie unter den obigen Programmhinweisen und/oder den Dokumenten zum Download finden. Wir bitten um Beachtung
♦ Sofern bei den Reisen eine Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben ist, ist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich
♦ Die Reisepreiszahlung ist durch eine Insolvenzversicherung abgesichert
♦ Die Durchführung der Reise erfolgt durch den Veranstalter Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen jedoch ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten
© Auf Kurs! Inselreisen Jürgen Stock 2020

Kontakt & Buchen

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Tel. +49 - 40 - 57 12 96 51
Fax +49 - 40 - 57 12 96 49
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.antarktis-expedition.info

logo

fottur_storsteinen_tromso_©_hurtigruten_ roman_steffens torghatten_©_hurtigruten_ ronny-lien_visithelgeland-no alesund_©_hurtigruten_ detlef_hinz

 

Kontakt

Auf Kurs! Inselreisen
Jürgen Stock
Sven-Hedin-Str. 8
22523 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 40 57129651
Fax +49 40 57129649
Aktuelle telefonische Bürozeiten:
Mo, Di, Do & Fr von 9-11 & 15-17 Uhr
Mi & Sa geschlossen
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web www.antarktis-expedition.info

Ihr Lotse auf den Reisewelten der Meere

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.